Die Stimme von Kroatien

The Voice of Croatia would like to inform you that as of the 1st of January 2014, this program will no longer be broadcast on medium wave in Europe. You will still be able to hear us on the internet worldwide and via satellite.

Das internationale Programm "Stimme Kroatiens" entstand aus der gleichnamigen einstündigen Rundfunksendung, die 1991 zum ersten Mal gesendet wurde, und zwar nur auf Kurzwelle. Die Sendung war ausschließlich für Kroaten im Ausland bestimmt. Im Jahr 2000 wurde die Sendung auf zwei Stunden erweitert. Man begann, in englischer und spanischer Sprache auch die internationale Öffentlichkeit über die Ereignisse in Kroatien zu informieren, nicht mehr nur die Auslandskroaten.       

Die regelmäßige Ausstrahlung des 24-stündigen Programms der Stimme Kroatiens begann am 15. Mai 2003 auf Mittelwelle für ganz Europa, über Satellit sowie auf Kurzwelle und im Internet für die ganze Welt. Im technisch-technologischen Sinne ist dieses Programm der Vorläufer aller Programme des Kroatischen Rundfunks in digitaler Technologie.       

Neben den drei nationalen Programmnetzen und dem Netz der regionalen Programme ist die Stimme Kroatiens das 5. Radionetz des Kroatischen Rundfunks.
       Das Programm berichtet systematisch und umfassend über aktuelle gesellschaftliche und politische Ereignisse in der Heimat, das kroatische Erbe und Kulturveranstaltungen. Es vermittelt Informationen über das Leben und die Aktivitäten der Auslandskroaten sowie über die Arbeit der für die Auslandskroaten relevanten staatlichen und gesellschaftlichen Institutionen und befasst sich mit der Frage ihrer Rückkehr in die Heimat.  Zudem überträgt es die wichtigsten sportlichen Ereignisse. Es ist das Programm aller Programme des kroatischen Rundfunks.

Die Stimme Kroatiens bietet eine Auswahl von Sendungen aus eigener Produktion und der Produktion von drei nationalen und sieben regionalen Programmen. Zu den letzteren zählen die Hörfunkstationen aus Dubrovnik, Split, Osijek, Pula, Rijeka, Zadar und das Programm der Hörfunkstation Radio Sljeme. Auf diese Weise können Sendungen verfolgt werden, die, jede auf ihre eigene Art, spezifisch für eine bestimmte Region in Kroatien sind.

Für das Programm sind zwei Redaktionen zuständig: die englisch-spanisch-deutsche Redaktion und die Kroatische Redaktion. Die erste produziert acht informative Sendungen täglich: fünf in englischer, zwei in spanischer und eine in deutscher Sprache. Mit ihren Sendungen berichtet die Stimme Kroatiens über aktuelle politische, wirtschaftliche, kultur-wissenschaftliche, sportliche und andere Ereignisse aus Kroatien in den vergangenen 24 Stunden. Die kroatische Redaktion produziert zwölf Sendungen wöchentlich, die in erster Linie für Kroaten im Ausland bestimmt sind. Eine von ihnen befasst sich aber auch mit dem Leben der Minderheiten in Kroatien. 

Zudem übernimmt Stimme Kroatiens die Nachrichten in italienischer Sprache von Radio Rijeka, die Nachrichten in ungarischer Sprache von Radio Osijek und die Tagesnachrichten des bosnisch-herzegowinischen Radio Žepče.

Dazu produziert die spanische Redaktion einmal wöchentlich einen Überblick der wichtigsten Ereignisse in Kroatien – die Wochenchronik – für die Hörfunkstationen Radio Amplitud 660 in Buenos Aires (Argentinien), Kroatisches Radio Sokol in Antofagasta (Chile), Kroatisches Radio Iquique (Chile) und Radio Polar in Punta Arenas (Chile) sowie eine Sportsendung für Croacias Totales in Buenos Aires.

Die Stimme Kroatiens strahlt ausschließlich kroatische Musik aus.